Functional Movement Screen

SoccAthletix führt mit Dir den Functional Movement Screen (FMS) durch

Was ist der FMS?

Der FMS ist ein standardisiertes Testverfahren um Bewegungseinschränkungen und/oder links-rechts Asymmetrien bei Bewegungsabläufen aufzudecken.

Gerade bei muskulären Dysbalancen und Dysfunktionen bedarf es größter Aufmerksamkeit im Trainingsalltag. Solche Ungleichgewichte haben großen Einfluss auf die Körperstatik und damit auf die Tiefenwahrnehmung (Propriozeption) und das Erlernen von Bewegungen. Wenn bereits grundlegende Bewegungsmuster nur mit Hilfe von Kompensationsbewegungen ausgeführt werden können, steigt das Verletzungsrisiko und die sportliche Lern- und Leistungsfähigkeit sinkt erheblich.

Was bringt Dir der FMS?

Zunächst werden durch den FMS Bewegungseinschränkungen und/oder links-rechts Asymmetrien bei grundlegenden Bewegungsabläufen ermittelt. Damit stellt der FMS die Basis für den Einstieg in ein leistungsorientiertes Training dar.

Im nächsten Schritt können die aufgedeckten Defizite mit Hilfe von Korrekturübungen soweit behoben werden, dass die grundlegenden Bewegungsmuster wieder uneingeschränkt und ohne Schmerzen durchgeführt werden können.

Der FMS stellt eine überragende Möglichkeit im Trainingsalltag dar, um gezielten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Athleten zu nehmen. Der standardisierte Ablauf ermöglicht eine Vergleichbarkeit und Kontrolle der Trainingsmaßnahmen, sowie eine gute Möglichkeit der Kommunikation zwischen Ärzten, Physiotherapeuten und Trainern.

Die 7 Testübungen des FMS im Überblick

Insgesamt werden sieben Testübungen durchgeführt. Pro Übung können bis zu 3 Punkte erzielt werden, woraus sich eine Gesamtpunktzahl von 21 errechnet. Ziel des FMS ist es nicht, einen möglichst hohen Gesamtscore zu erreichen, sondern jedes der grundlegenden Bewegungsmuster schmerzfrei und ohne Kompensationsbewegungen ausführen zu können. Dafür ist eine beidseitige „2“ bereits ausreichend. Folgende Übungen werden dabei durchgeführt:

  1. Tiefe Kniebeuge

  2. Hürdenschritt

  3. Gerader Ausfallschritt

  4. Schulter-Beweglichkeitstest

  5. Aktives Beinanheben

  6. Rumpfstabilitätsliegestütz

  7. Rotationsstabilitätstest

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Functional Movement Screen nach Gray Cook
  • Testdurchführung durch einen offiziell zertifizierten Trainer
  • Detaillierte digitale Auswertung
  • Auf Wunsch weiterführendes Training oder einen Trainingsplan
  • Vergünstigte Möglichkeit des RE-Tests (Kontrolltest nach 3 Monaten)
  • Vergünstige Möglichkeit des Erwerbs von SoccAthletix-Trainingskleidung
  • Anfragen unter info@soccathletix.de